Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.10.2011, 22:54   #10 (permalink)
Andreas
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Erst die Geschwindigkeitsreduzierung auf Fuß- und Radwegen und jetzt eine Helmpflicht? Fällt den Herren nichts sinnvolleres ein? Viele werden das Fahrrad stehen lassen und das Auto nehmen, weil es ja sicherer ist als mit dem Fahrrad zu fahren. Für wen arbeitet der Politiker eigentlich, für bayuwarische Autofirmen? Sollte ere sich nicht lieber als Volksvertreter um die allgemeine Sicherheit auf den Straßen kümmern; die kombinierten Radwege aufheben und den Radfahrern Raum auf der Straße verschaffen. Der allgemeinen Sicherheit wäre es sicherlich zuträglich, wenn die rasenden Autofahrer in den Städten endlich "reguliert" würden. Aber das kann man der Autoindustrie nicht antun. Schließlich haben die eine finanzstarke kräftige Lobby in Berlin. Weiter so und wir schaffen das Fahrrad als gemeingefährliches Fahrzeug ganz ab ;-) danach kümmern wir uns um die dreisten Fußgänger, die einfach so aus dem Haus raus kommen - ohne Helm und im schnellen Schritt. Wo ist Europa, wenn man es mal braucht?
  Beitrag bearbeiten/löschen Mit Zitat antworten