Zurück   outdoorCHANNEL > Rennrad > Technik
Registrieren »    Hilfe »
Galerie Hilfe Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.09.2017, 12:31   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Registriert seit: 07.07.2011
Beiträge: 1.836
Standard E-Rennräder: 2017er Modelle und Kommentar

E-Rennrad? Lange nicht gehört – die letzten Jahre war es still um die Rennräder mit Motorunterstützung. Jetzt haben wir auf der Eurobike 2016 einige spannende Modelle entdeckt.

Die folgende Diskussion bezieht sich auf den Artikel
E-Rennräder: 2017er Modelle und Kommentar bei roadbike.de
autopost ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2017, 12:31   #2 (permalink)
Eberherd Tölle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Alles hat seine Zeit,auch die auf dem Rennrad.Wenn die nachlassende körperliche Fitness das Fahren so weitgehend erschwert,dass ich auf Motorunterstützung zurückgreifen muss,um nicht den Spass zu verlieren, ja dann ist das Ende dieser sportlichen Betätigung auf dem Rennrad gekommen. Sich mit E-Unterstützung an dieser Erkenntnis vorbeimogeln zu wollen ist armselig. Diese Fahrer und ihr Ego sollten die Grösse haben ,wie soviele andere auf ein normales E-Bike umzusteigen. Rennrad mit E-Motor ist ein Widerspruch in sich und kann nur als perverse Verirrung bezeichnet werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2017, 17:46   #3 (permalink)
chris
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Rennrad fahren heißt sich sportlich betätigen, und seine Grenzen einzuschätzen und zu akzeptieren.
nur mit Schweiß /Ergeiz kann man seine Grenzen erweitern.
in diesem Sinne, sind für mich nur Mogelpackungen, welche ich nicht haben möchte.
sehe ich genauso bei E-MTB !!!
  Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2017, 10:24   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Yeti
 
Registriert seit: 16.12.2002
Ort: Minskregion / Belarus
Beiträge: 11.171
Bilder: 15
Standard

Tach auch,

Zitat:
Zitat von chris Beitrag anzeigen
sind für mich nur Mogelpackungen, ...
... fuer die es auch auf diesen Board ein eigenes Forum gibt.

Abseits des Sports sind E-Bikes fuer Rentner und andere Befvoelkerungsschichten durchaus interessant, soweit sie ihnen ein gewisses Mass an Mobilitaet erhalten. Bei diesen Menschen geht es aber auch nicht um Sport in unserem Sinne. Und ein E-Bike ist immer noch besser als ein Auto. Und vielleicht bekommt so manch ein auf ´s E-Bike umgestiegene Autofahrer auch mal wieder ein Gespuer fuer die speziellen Anforderungen des Radfahrens. Es waere dem Miteinander dienlich ...


Gruss

Yeti
__________________
Irrtümer haben ihren Wert;
jedoch nur hie und da.
Nicht jeder, der nach Indien fährt,
entdeckt Amerika.

Erich Kästner

----------------------------------------------------

Das Tragische an der Erfahrung ist, daß man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.

Friedrich Nietzsche


----------------------------------------------------

Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.

Konfuzius
Yeti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2017, 20:14   #5 (permalink)
Mitglied
 
 
Benutzerbild von Freigeist
 
Registriert seit: 03.08.2017
Beiträge: 13
Standard

Zitat:
Zitat von chris Beitrag anzeigen
Rennrad fahren heißt sich sportlich betätigen, und seine Grenzen einzuschätzen und zu akzeptieren.
nur mit Schweiß /Ergeiz kann man seine Grenzen erweitern.
in diesem Sinne, sind für mich nur Mogelpackungen, welche ich nicht haben möchte.
sehe ich genauso bei E-MTB !!!
Absolut meine Meinung. Ich tue mich schwer mit diesen E-Dingern was anfangen zu können.
Nicht nur bei Rennrädern. Meine Eltern holten sich letztes Jahr 2 normale Trekking E-Bikes...

Gefühlt wiegen die soviel wie ein Mofa Kann mich damit einfach nicht anfreunden... vielleicht kommt das aber noch mit dem Alter
__________________
Mit einem Wanderrucksack voller schöner Gedanken
wandert es sich leicht durch den Tag.
Freigeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 17:15   #6 (permalink)
patrick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

tut mir leid aber ich verstehe es nicht
wo ist da der sinn Freizeitsport mit E-Rennrad
Es ist doch schön wenn man das was man erreicht ohne irgendwelche hilfe schafft.

na ja wer es mag ich verstehe es auf jedenfall nicht

für längere strecken zur Arbeit ,einkaufen,ältere Menschen... finde ich das eine feine sache
aber es fahren ja schon kinder mit e-bikes

der Mensch ist faul und bequem meckert über andere wegen doping und betrug betrügt sich aber jeden tag selber.

meiner meinung nach ist 25Km/h sowieso viel zu schnell für e-bikes(sehr gefährlich)
20km/h würden völlig ausreichen

Ich bin dafür das alle e-Bikes angemeldet werden müßten und 20 euro steuern im jahr bezahlen sollten.
somit könnte man ein teil der radwege in großstädten finanzieren

e-Rennrad nein danke
wo ist da der sinn?
  Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:51 Uhr.


 

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0