Zurück   outdoorCHANNEL > Rennrad > Hobby-Radsport
Registrieren »    Hilfe »
Galerie Hilfe Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.09.2012, 20:51   #1 (permalink)
Mitglied
 
 
Registriert seit: 05.09.2012
Ort: Kirchhain
Beiträge: 8
Frage Cyclocross Kaufberatung für Neuling

Hallo Leute,

nachdem mir im diesjährigen Sommerurlaub mein Rennrad (Giant TCR Alliance 2.0) gestohlen wurde, bin ich nun auf der Suche nach einem neuen Rad.

Nach längeren Überlegungen bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass für meine Bedürfnisse ein Cyclocross die sinnvollste Anschaffung ist.

Durch das lesen mehrerer Testberichte (u.a. Roadbike) hatte ich mich ein wenig auf das Modell Stevens Prestige 2012 eingeschossen. (Mein Bruder fährt ein Stevens X8 Crossrad, von dessen Qualität ich ebenfalls überzeugt bin)

Da seit kurzem die neue Modellreihe 2013 aktuell ist, wäre das 2012er Modell für ca. 1300€ (statt 1500€) zu haben - allerdings scheinbar nicht mehr in der von mir benötigten Rahmengröße.
Bei einer Körpergröße von 1,88m und Schritthöhe von 95cm bräuchte ich wohl den 60er Rahmen, der größtmöglich verfügbare ist jedoch der 58er.

Der ortsansässige Händler sagt zwar, dass man bei Querfeldein-Rädern den Rahmen ruhig etwas kleiner nehmen könnte, aber ich bin da skeptisch.
Probefahrt ist bei diesem Modell leider auch nicht möglich, da es bestellt werden muss.

Ich bin keinesfalls auf Stevens festgelegt, habe jedoch in dieser Preisklasse noch kein vergleichbares Modell gefunden.

Hat jemand vielleicht eine Idee?
Wieviel kann man z.B. über einen längeren Vorbei rausholen?

Mein Giant bin ich auch in Größe "L" mit einer ziemlichen Sattelüberhöhung gefahren und habe mich immer wohl dabei gefühlt - jedoch ohne Vergleichsmöglichkeiten gehabt zu haben...

Über eine paar zügige Antworten würde ich mich freuen.

Gruß Eddie
Eddie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2012, 22:29   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von AmokRider
 
Registriert seit: 09.12.2009
Ort: BS
Beiträge: 1.977
Standard

Zitat:
Zitat von Eddie Beitrag anzeigen

Der ortsansässige Händler sagt zwar, dass man bei Querfeldein-Rädern den Rahmen ruhig etwas kleiner nehmen könnte, aber ich bin da skeptisch.
etwas kleiner stimmt schon . man möcht ja nicht im gelände auf wie auf stelzen fahren , n 57 bzw. 58 is aber bei dir denke ich schon minimum.

stevens sieht man bei crossern desöfteren , gefahren bin ich noch keinen , aber was im rennen funktioniert kann ja nicht der letze baumarktsmist sein - will sagen stevens hat schon erfahrung in dem bereich , es ist nich nur n rennrad mit stollenreifen ...

ansonsten soll das focus mares cx oder wie sich das schimpft auch nicht schlecht sein . vllt fährste das mal probe

ansonsten wenns auch online sein darf frag mal bei berner an was man so für 1.3 -1.5 rausholen kann

von langen vorbauten halt ich beim crosser weniger etwas , lieber etwas mehr sattelüberhöhung , denn im gelände , grade auf den verwinkelten crosskursen sind übersicht und wendigkeit nicht das schlechteste , aerodynamik ist ja bei den geschwindigkeiten auch noch nicht sooooo relevant

für was willst du denn den crosser überhaupt nutzen ? "nur" als flexibleres rennrad um auch mal nen schotterweg/bei schnee zu fahren und/oder damit iwo hin zu pendeln

oder so richtig ins gelände und evtl. (oder sicher ) ein (oder mehr) rennenfahren ?
in letzterem fall solltest du das rad auch mal abseits der straße ausprobieren (ruhig versch. untergründe schotter , gras etc. )
__________________
Is he crazy?" Most people that know me would say "Yes"!

AmokRider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2012, 06:22   #3 (permalink)
Mitglied
 
 
Registriert seit: 05.09.2012
Ort: Kirchhain
Beiträge: 8
Standard

Moin…

Stimmt, vielleicht hätte ich mein Nutzungsverhalten etwas genauer beschreiben sollen…
Ich sag‘s mal so: Optimal wären ein Renn- und ein Crossrad; da ich jedoch nicht so viel ausgeben will, möchte ich versuchen, die Vorzüge von beiden zu kombinieren.
Sprich: Möglichst schnell auf der Straße und darüber hinaus immer flexibel sein.
Wobei sich „flexibel“ hier auf Wiese, Wald, Feld, und Schotter bezieht und nicht auf Rennen oder sonstiges extremes Gelände.

Auf der HP von Focus hab ich mal geguckt. Wahrscheinlich meinst du das Mares AX 1.0.
CX gibt’s zwar auch, aber liegt vom Preis vermutlich deutlich über meinem Budget.
Grundsätzlich gefällt mir das gut, gibt aber leider in der näheren Umgebung keinen Focus-Händler; das Problem besteht aber auch bei anderen Marken.

Der „Händler meines Vertrauens“ ist eigentlich der Giant-Händler, bei dem ich das Rennrad gekauft hatte, hier war ich bisher immer zufrieden – ansonsten bietet der noch Trek an. Bei beiden Marken sind die 2012er Modelle ausverkauft, die 2013er gefallen mir optisch nicht, liegen preislich auch bei 1400-1500 und sind „nur“ mit der 105er ausgestattet.
Würde mir zwar bestimmt reichen, aber wenn man für den gleichen Preis eine höherwertige Gruppe haben kann, ist es schwer, sich mit der 105er anzufreunden. (Das Trek bin ich in RH 58 schon mal gefahren – Fand es etwas knapp in der Länge, was aber vielleicht auch daran lag, dass ich die gestreckte Position des Giant gewohnt bin?!)

Ansonsten gibt es bei mir in der Nähe (Marburg) noch nen Bikemax...
Hast du, bzw. irgendjemand, Erfahrung damit wie Fachhändler reagieren, wenn man Ihnen ein Rad vom Versender zur Wartung etc. bringt?

Geändert von Eddie (06.09.2012 um 06:26 Uhr)
Eddie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2012, 07:13   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von AmokRider
 
Registriert seit: 09.12.2009
Ort: BS
Beiträge: 1.977
Standard

Zitat:
Zitat von Eddie Beitrag anzeigen

Hast du, bzw. irgendjemand, Erfahrung damit wie Fachhändler reagieren, wenn man Ihnen ein Rad vom Versender zur Wartung etc. bringt?
zw. "hey , das ist ja n schickes rad . macht sicher spaß" mit einer unkomplizierten ( ja auch "günstigen" reparatur bis hin zu kompletter ablehnung schon beides erlebt

kurz gesagt : die meisten händler sind nich wirklich begeistert , aber wenn du zu nem händler kommst der deinen bike typ gar nich führt ( in meinem fall hatte er gar keine fullsuspension mtbs ) kann ers dir ja nich wirklich verübeln das du woanders gekauft hast

ansonsten , naja mach ich eigtl. immer fast alles selber ( nur an die hydraulik leitungen von discs trau ich mich noch nich ran )
__________________
Is he crazy?" Most people that know me would say "Yes"!

AmokRider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2012, 07:17   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von AmokRider
 
Registriert seit: 09.12.2009
Ort: BS
Beiträge: 1.977
Standard

Zitat:
Zitat von Eddie Beitrag anzeigen
Fand es etwas knapp in der Länge, was aber vielleicht auch daran lag, dass ich die gestreckte Position des Giant gewohnt bin?!)
auf dem crosser wirst du eigtl selten sehr gestreckt sitzen ( sportlich ja , aber nicht ganz rennrad -like ) - die geländesport gene lassen grüßen
__________________
Is he crazy?" Most people that know me would say "Yes"!

AmokRider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2012, 11:52   #6 (permalink)
Mitglied
 
 
Registriert seit: 05.09.2012
Ort: Kirchhain
Beiträge: 8
Standard

Prolem ist halt, kaum ein Fachhändler hat überhaupt Cyclocross Räder im Laden und falls doch, dann eben nur 1 und das in RH 56 oder 58.

Somit ist ne Probefahrt entweder gar nicht, oder nur auf nem Cyclocross mit evtl. zu kleinen Rahmen möglich (vielleicht passt 58 ja, aber würd gern 60 zum Vergleich mal fahren)

Die Händler sagen zwar, um die Rahmenhöhe rauszufinden, könnt ich auch auf nem Rennrad testen und dann ein Cyclocross bestellen, aber auch da bin ich irgendwie skeptisch.
Eddie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2012, 12:46   #7 (permalink)
Mitglied
 
 
Registriert seit: 05.09.2012
Ort: Kirchhain
Beiträge: 8
Standard

Hallo allerseits,

ich hab mir jetzt anhand von Test- und Erfahrungsberichten mal paar Räder rausgesucht, die ungefähr meinen Vorstellungen entsprechen.

Da ich bei allen Rädern noch nicht weiß, wie ich zu einer Probefahrt kommen soll,
hoffe ich, dass man mich hier etwas über Stärken/Schwächen/Unterschiede untereinander aufklären kann.


Mein Favorit war:

Stevens Prestige 2012:

Stevens Bikes 2012 | Prestige

Preis regulär 1499€
Preis als Auslaufmodell lt. Fachhändlern: 1250-1300€
Problem: nicht mehr in RH 60 lieferbar, habe Befürchtung, dass RH 58 zu knapp ist.

Alternativen:

Stevens Prestige 2013:

Stevens Bikes 2013 | Prestige

Preis regulär 1599€
gefällt mir optisch besser als das 2012er, jedoch vermutlich kein Preisnachlass, da sehr neu.
Gibt es technische Unterschiede zum 2012er?


Focus Mares AX 1.0

FOCUS Bikes: Bikes 2012 (2012er)

FOCUS Bikes: Bikes 2013 (2013)

Preis regulär: 1399 (2012er und 2013er)
reduzierter Preis 2012er
„Problem“: Laut Testbericht bei Roadbike ein extrem auf Sport getrimmtes Rad. Vielleicht für gemütlichere/längere Touren ungeeignet?!


Giant TCX AluxX:

TCX (2012) - Fahrräder | Giant Bicycles / Fahrräder | Deutschland

Preis: 1199 (2012er) ? 2013er
Problem: Das ist das 2012er Modell. 2013er Modell gefällt mir optisch nicht so gut, Vermutlich kein Preisnachlass, da sehr neu, „nur“ 105er Ausstattung.
Vorteil: Erhältlich bei „Händler meines Vertrauens“

Felt F55X

F55X - Felt Bicycles

Preis: lt. Roadbike: 1499€


Cube Cross Race Pro

CUBE*Cross Race Pro

Preis: 1699€
Nur interessant, falls irgendwo mindestens 200€ Preisnachlass gewährt werden.
Keinen Testbericht gefunden.

Was wäre euer Favorit?
Hat vielleicht jemand positive/negative Erfahrungen gemacht, die eine Marke an sich betreffen und kein spezielles Modell?
Hat jemand noch weitere Ideen, welche Räder in Frage kommen könnten?

Ich freue mich auf Rückmeldungen…
Eddie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2012, 15:22   #8 (permalink)
Mitglied
 
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 2
Standard

Das Focus gibt's bei Lucky Bike für 999€, k.A. ob's bei dir in der Nähe eine Filiale gibt. Focus Mares AX 1.0 2012 - Lucky Bike Online Shop

Ich tendiere momentan zum Prestige, welches ich in der 2012er variante für 1.2k beim Händler vor Ort bekommen könnte - hatte ursprünglich gehofft mit 900€ hinzukommen... (Focus Mares AX 4.0)
Konnte bisher auch nur 58er Probefahren, da gefiel mir das Prestige ggü. Felt und Stevens 105 am besten.

Fahre derzeit noch ein x6 in rh 61. Habe allerdings bei den 58ern nicht das gefühl, dass sie zu klein wären, aber auch keinen vergleich zur nummer größer.

Focus konnte ich leider noch nirgends testen, vielleicht bestelle ich doch einfach auf gut Glück online das 4.0 oder das Haibike Noon SL für 850€...
codered ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2012, 18:37   #9 (permalink)
Mitglied
 
 
Registriert seit: 05.09.2012
Ort: Kirchhain
Beiträge: 8
Standard

Hallo codered,

danke für den Tipp, aber hat sich mittlerweile erledigt.

Ich hab mir heute das Prestige gekauft

Ich hab einige Händler abgeklappert und jeder hat mir zu RH 60 geraten, das 2012er gab es aber leider nur noch in RH 58 (zwischen 1200 und 1350€)

Hab mich letztendlich dazu durchgerungen, das 2013 Modell zu kaufen.
Bis auf die Laufräder ist es glaub ich fast wie das 2012, einzige Unterschiede: Die Zusatzbremshebel am Oberlenker fehlen beim 2013er, dafür hat es innenverlegte Bremszüge.

Was für mich ausschlaggebend war: Mir gefällt das 2013er optisch deutlich besser. Ich glaube, wenn mir das 2012 besser gefallen hätte, hätte ich es einfach in RH 58 genommen

Letztendlich hab ich jetzt für das Rad (ohne Pedale) 1440€ bezahlt (10% von 1600€), hab noch nen Flaschenhalter dazu bekommen (was wohl üblich sein wird) und er hat mir die Zusatzbremshebel kostenlos montiert.

Bin nur ganz kurz gefahren heute, 1. Eindruck war top...

Gruß Eddie
Eddie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2012, 19:33   #10 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von AmokRider
 
Registriert seit: 09.12.2009
Ort: BS
Beiträge: 1.977
Standard

zusatzbremshebel ? guuuute entscheidung . die sollen zwar den druckpunkt verschlechtern , aber das ist ja durch die kontrolle im oberlenker ja wieder zu verschmerzen ...

ansonsten gratulation zum neuen rad

ich hab zwar keinen blassen schimmer wo kirchhain liegt - aber wenns nicht zu weit ist schau doch mal bei deutschlands ältester radcrossserie vorbei ... Geschichte und Entstehung der Serie
__________________
Is he crazy?" Most people that know me would say "Yes"!

AmokRider ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Cyclocross als temporäres Rennrad? Arthur007Engel Technik 11 02.06.2010 16:47
CycloCross-Stahlrahmen gesucht brettsportler Komplett-Räder und Rahmen 5 14.07.2009 11:32
Kaufberatung: Neuling sucht MTB (Hardtail) bis 1000 Euro landbiker Komplett-Räder und Rahmen 12 03.03.2009 21:51
Kaufberatung Hardtail ca 1000€ für einen totalen Neuling m0nK Komplett-Räder und Rahmen 7 05.04.2007 14:34
Neuling braucht Hardtail-Kaufberatung! fraenkster Komplett-Räder und Rahmen 6 15.02.2007 13:58


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:41 Uhr.


 

LinkBacks Enabled by vBSEO 3.1.0